Keine Kategorien vergeben

Medienscouts

1. Pädagogischer Hintergrund – Legitimation

Jugendliche sind oft Experten in der Bedienung digitaler Medien. Sie gehören mittlerweile ganz selbstverständlich auch zum Schulalltag an der Ganztagsrealschule Odenthal und erleichtern die Kommunikation und Lernprozesse, doch die Nutzung birgt auch Risiken: Cybermobbing oder Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei YouTube oder illegale Film- und Musikdownloads. Um nicht nur die Chancen, sondern auch Risiken des Medienangebots zu erkennen und diese selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können ist es wünschenswert die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken und zu erweitern. Der Ansatz der „Peer-Education“ hat sich für Jugendliche als besonders hilfreich herausgestellt: Einerseits lernen Jugendliche lieber von Gleichaltrigen und andererseits können sie Gleichaltrige aufgrund eines ähnlichen Mediennutzungsverhaltens zielgruppenadäquat aufklären. Eine detaillierte Beschreibung der allgemeinen Konzeption findet sich auf den Internetseiten der Landesanstalt für Medien NRW :https://www.medienscouts-nrw.de/wp-content/uploads/2014/05/Neue_Medienscouts_Handreichung_2015.pdf

Zusammenfassung der grundlegenden Ziele

  • Die Medienscouts sollen Ihre eigene Medienkompetenz erweitern und Wissen um den sicheren Medienumgang erwerben und dazu befähigt werden, dieses Wissen Mitschülern zu vermitteln
  • Vermittlung von Kenntnissen und Erfahrungen mit elektronischen Medien an Schülerinnen und Schüler durch Experten auf Augenhöhe
  • Niederschwelliges Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler die Probleme oder Fragen im Umgang mit elektronischen Medien haben
  • Rekrutierung und Ausbildung von Medienscoutnachwuchs.

2. Durchführung und Etablierung im Schulalltag

Die Ganztagsrealschule Odenthal hat sich dazu entschlossen, vom Schuljahr 2019/20 an Medienscouts an der Schule zu etablieren. Ausbildung/Schulung der Medienscouts und Beratungslehrer Der Rheinisch-Bergische Kreis hat der Schule dazu eine kostenfreie externe einmalige Ausbildung von Beratungslehrern und vier Schülern für das Schuljahr 2019/20 angeboten. Zukünftige Medienscouts müssen später schulintern ausgebildet werden. Die Medienscout-Beratungslehrkräfte Herr Keller und Frau Schneider nehmen zusammen mit den zukünftigen Medienscouts von Juni 2019 bis Januar 2020 an insgesamt vier ganztägigen Fortbildungen zu den Themen wie Cybermobbing, Datenschutzrecht, Chatiquette, usw. im Netz teil. Die Rekrutierung der Schüler erfolgte im Schuljahr 2018/19 und gestaltete sich schwieriger als erwartet. In dieser Startphase sind leider keine Schülerinnen an dem Projekt beteiligt, wir streben aber in den folgenden Jahren auch genügend weibliche Medienscouts auszubilden, da Schülerinnen sich manchmal lieber gleichgeschlechtlichen Jugendlichen Rat holen. Entwicklung von schulinternem Informations- und Weiterbildungsmaterial Die Medienscouts sollen auf Grundlage ihrer in der Fortbildung erlernten Kompetenzen Informationsmaterial für Mitschülerinnen und Schüler entwickeln, da im Ganztagsbetrieb wenig Ressourcen für eine zusätzliche Nachmittags-AG ist. Es ist geplant die Medienscouts im Prinzip eines Drehtürmodells in regelmäßigen Abständen aus dem regulären Unterricht herauszuziehen, um in dieser Zeit schulinternes Informationsmaterial zu entwickeln. Dabei soll darauf geachtet werden, dass die Medienscouts nicht nur in bestimmen Fächern Unterricht verpassen, sondern der Unterrichtsausfall auf verschiedene Fächer verteilt wird, damit die betroffenen Schüler den verpassten Unterrichtsstoff ohne Probleme nachholen können. Beratungsangebot Es ist geplant ab dem zweiten Halbjahr des Schuljahres 2019/20 eine Beratungszeit für Schülerinnen und Schüler anzubieten, die Fragen zum Thema Mediennutzung haben. Dazu muss den Medienscouts ein Beratungsraum bereitgestellt werden und Diensteinsatzpläne der Medienscouts müssen erstellt werden. Wünschenswert wäre auch die Bereitstellung eines E-Mail Accounts und die Bewerbung des Beratungsangebots auf der Internetseite. Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler kleinerer Klassenstufen Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft mit Drehtürmodells sollen mittelfristig auch Informationsveranstaltung zu den Themen… geplant werden.


3. Evaluation

  • Entwicklung und Auswertung eines Fragebogens für Schülerinnen und Schüler um Feedback und Bedarfe abzufragen durch die Medienscouts.
  • regelmäßiger Austausch in Nachbesprechungen mit den Beratungslehrkräften
  • bei Bedarf Fallbesprechungen mit den Beratungslehrkräften